Wie wird Yin Yoga ausgeübt

Wie wird Yin Yoga ausgeübt

 

Yin Yoga wird bewusst ohne aktive Muskulatur ausgeführt. Die Übungen werden passiv eingenommen. Das bedeutet dass du dich nur so weit in die Position einsinken lässt, wie es die eigene Anatomie jeweils zulässt. Dabei ist es sehr wichtig, dass du dem ganzen Körper den Raum lässt, in seiner Zeit in die Position anzukommen und das du dich auf keinesfalls in einer Übung nachziehst.

 

Obwohl es sich um eine sanfte Übungspraxis handelt, ist sie doch sehr kraftvoll in ihrer Wirkung. Deshalb ist es besonders als Anfänger wichtig mit der Haltung der Position nicht zu übertreiben. „Weniger ist mehr“

 

Anfangs wird eine Position ca. 3 Minuten gehalten und kann langsam gesteigert werden bis auf 5 Minuten und länger.

 

Das Einnehmen der einzelnen Übungen kann in drei Schritten erfolgen:

 

Der erste Schritt ist das Hineinkommen in die Position, bis zu dem Punkt an dem die Dehnung deutlich spürbar ist.

 

Im zweiten Schritt wirst du ganz still und lauschst nach innen. Du solltest versuchen den Körper so ruhig wie möglich zu halten. Je ruhiger die Muskeln gehalten werden, desto tiefer kann die Dehnung in das umliegende Gewebe wandern.

 

Sollte ein Schmerzgefühl über den normalen Dehnungsschmerz hinausgeht, sollte die Intensität der Position zurückgenommen werden.

 

Wird der Körper langsam weicher dann kannst du dich noch tiefer in die Haltung einsinken lassen.

 

Aber auf keinen Fall nachziehen.

 

Der Atem ist entspannt und mit der Dauer in der Haltung fließt der Atem immer ruhiger. Die führt zu einer Stille in deinem Geist

 

Der dritte Schritt ist durch das minutenlange Halten einer Position, was sehr wichtig ist, kann das Fasziengewebe in seiner ganzen Tiefe erreicht werden. Je länger die Position gehalten wird, desto größer ist die Wirkung.

 

Wichtig ist es ohne Schmerzgefühl die Position halten und auf die eigene Körpersignale zu achten und nicht aus einem Ehrgeizgefühl mit Schmerz in der Haltung verharren, dies kann zu neuen Verspannungen führen.

 

Die Position wird dann ganz langsam und sanft aufgelöst und es wird in einer angenehmen Position nachgespürt.

 

 *