Was ist Yin Yoga

Das Wort Yin kommt aus dem chinesischen. Yin & Yang bedeutet die Balance von allem was existiert.

Die Gegensätze balancieren im Gleichgewicht halten. Das Bestreben das Leben in Balance/ Harmonie zu halten.

 

Es ist das weibliche/männliche Prinzip, Mond /Sonne, dunkel /hell usw.

 

Die ganze Welt besteht aus Yin & Yang. Ohne Yin kein Yang und umgekehrt.

Es ist das Zusammenspiel von offen sein und verschlossen sein, von mitfühlend und gefühllos sein, zufrieden sein und ambitioniert sein.

 

Viel Menschen schneiden sich von ihren Gefühlen ab und merken es gar nicht. Das passiert oft aus Eigenschutz, damit sie in ihrem Umfeld überhaupt existieren und zurechtkommen können.

 

Im Optimalfall sind Yin und Yang ausgewogen, dann können Wohlbefinden im Körper, Stille und Klarheit im Geist, Harmonie in den Emotionen entstehen.

 

Unser Alltag ist jedoch durch zu viel Yang geprägt:

immer mehr, immer schneller, immer größer, immer weiter und das alles in immer kürzerer Zeit. Nicht nur allein der Job und die Karriere sind fordernde und anstrengend, sondern auch das Privatleben, Familie und Beziehungen sollen nicht zu kurz kommen und oft artet dann die Freizeit ebenfalls in Stress aus.

 

Seit langem ist bekannt, dass zu viel Stress die verschiedensten Krankheiten auslösen kann. Der gesamte Organismus ist in ständiger Bereitschaft, nach dem Urprinzip, entweder zu kämpfen, zu flüchten oder zu erstarren in Ohnmacht. Das hat zur Folge, egal welche Strategie ich wähle, der gesamte Körper ist ständig und immer unter Anspannung,  Muskeln verkrampfen, der Geist kommt nie zur Ruhe, das Gewebe und der gesamte Körper übersäuern. Überforderung, Burnout, Krankheiten, Depression sind die Folgen.

 

Dies alles ist das Yang Prinzip.

 

Zum Glück besitzt unser Organismus einen Selbsterhaltungstrieb, der sich in Form einer Krankheit ausdrücken kann. Es wäre natürlich gesünder vorher schon die kleineren Alarmzeichen richtig zu interpretieren, anstatt es bis zu Krankheit kommen zu lassen, aber es ist nie zu spät für Veränderung!

 

Könnte dieser Selbsterhaltungstrieb sprechen würde er sagen: „Hey hallo, was tust du da? Was machst du die ganze Zeit mit deiner Gesundheit? Wie gehst Du mit deinem Körper um? Wo ist die Wertschätzung dir selbst gegenüber? Wie gehst Du mit den Geschenken Deines Lebens um? Wo bleibt Deine Lebensqualität?

 

Mach jetzt endlich langsamer und verändere Dein Verhalten. Ich kann nicht mehr, ich brauche mehr Erholungsphasen!“

 

Lass es erst gar nicht so weit kommen und fange schon vorher an deinen Yin Anteil in deinem Leben auszugleichen.

 

Es gibt viele Möglichkeiten, Yoga ist generell eine wunderbare Sache. Doch speziell im Yin Yoga ist das Balanceprinzip besonders effektiv.

 

*